Nora Tschirner


Alles ist Liebe

In fünf Episoden erzählt „Alles ist Liebe“ vom Weihnachtsstress in Frankfurt. Das ist glänzend gespielt, aber in der Handlung nicht immer elegant verwoben.

Alles ist Liebe Filmkritik Rezension

Keinohrhasen Kritik Rezension

Draufgeschaut: Keinohrhasen

Arschloch verliebt sich in Mauerblümchen: „Keinohrhasen“ ist der beste aller Til-Schweiger-Filme – auch weil er sich selbst nicht allzu ernst nimmt.


Draufgeschaut: Soloalbum

Der Film zum wunderbaren „Soloalbum“ von Benjamin von Stuckrad-Barre hat mehrere Probleme. Der größte davon: Er kommt viel zu spät. Da können auch Matthias Schweighöfer und Nora Tschirner wenig retten.

Soloalbum Film Kritik Rezension

Okke (Elyas M’Barek) will Alex (Matthias Schweighöfer, links) erklären, was einen Mann ausmacht.

What A Man

Alex will vom Weichei zum Macho werden. „What A Man“ ist in keinem Moment handwerklich schlecht, aber sagenhaft langweilig.


Prag, Werk 2, Leipzig

Das letzte Mal, als ich so nah an Nora Tschirner dran war, da war sie noch Schauspielerin. So richtig, mit Theater und allem drum und dran. Das Stück hieß Trainspotting, ich saß im Frankfurter Mousonturm und wusste am Ende der Vorstellung nicht, ob die Tatsache, dass Nora Tschirner kein einziges […]

Charmant, echt und in den besten Momenten spontan: Prag haben nichts von einem vanity project.

Unvergleichbar: So wie Prag klingt sonst niemand.

Hingehört: Prag – „Premiere“

Auch als Sängerin macht Nora Tschirner eine gute Figur. Besonders schlau: Mit dem ersten Album ihrer Band Prag entzieht sie sich allen gängigen Vergleichen.


Die wichtigsten neuen Alben 2013

Wird 2013 ein gutes Musikjahr? Man darf vermuten: ja. Reichlich neue Alben von spannenden Acts werden veröffentlicht, von Lady Gaga über Katy Perry bis hin zu (vielleicht) U2. Außerdem stehen wieder – wie schon im Vorjahr mit den 50. Jubiläen der Rolling Stones und der Beach Boys – wieder einige […]

Beyoncé kommt wohl schon 2013 mit einer neuen Platte zurück aus dem Mutterschutz. Foto: Sony BMG/Ellen von Unwerth

Anna (Nora Tschirner) und Ludo (Til Schweiger) sind dabei, sich auseinanderzuleben.

Zweiohrküken

Til Schweiger bräuchte Kinokritiker nicht so sehr zu fürchten, wenn er weniger schlechte Filme als „Zweiohrküken“ machen würde.


Anna (Nora Tschirner) will Paul (Christian Ulmen) das Fußballspielen verbieten.

Draufgeschaut: FC Venus 1

Wer hätte das gedacht? FC Venus macht im Jahr der Fußball-WM in Deutschland die Sache mit dem Runden und dem Eckigen zu einem amüsanten Kampf zwischen (und Vergnügen für) Mann und Frau.