Kritiken

Kritiken, Besprechungen und Rezensionen von aktuellen Alben, EPs und Singles. Mit Bewertung und Anspieltipps.


Westkust – „Westkust“

„Es soll sich gut anfühlen, unsere Songs zu hören“, sagt die Sängerin von Westkust. Das klappt auf dem zweiten Album der Band aus Göteborg bestens.

Westkust Review Kritik

White Stuff Royal Trux Review Kritik

Royal Trux – „White Stuff“

Auch auf „White Stuff“, ihrem ersten Album seit 2000, gilt: Das Wichtigste am Appeal von Royal Trux ist nicht die Musik, sondern die Attitüde.


Frittenbude – „Rote Sonne“

Weitermachen, auf jeden Fall. Mit Spaß, Härte und Haltung. Das ist angesichts von „Rote Sonne“ das Ergebnis der kurzen Sinnkrise bei Frittenbude.

Rote Sonne Frittenbude Review Kritik

Perfect Son – „Cast“

Tobiasz Biliński (Coldair) hat als Perfect Son sein erstes Soloalbum gemacht. Bei „Cast“ stellt sich vor allem die Frage, wer das interessant finden soll.

Perfect Son Cast Review Kritik

Homeshake Helium Review Kritik

Homeshake – „Helium“

Definiert und präzise im Sound wandelt Homeshake aus Montreal auf seinem vierten Album „Helium“ zwischen Eighties-Träumen und Horrorfilm.


Say Anything – „Oliver Appropriate“

Duette im Todesrausch, Liebeslieder an Pillen, Mitgefühl für Soziopathen: Say Anything ziehen zum Ende ihrer Karriere mit „Oliver Appropriate“ noch einmal alle Register.

Oliver Appropriate Say Anything Review Kritik

Pet Shop Boys Agenda Review Kritik

Pet Shop Boys – „Agenda“

Explizit politisch äußern sich die Pet Shop Boys auf ihrer neuen EP. „Agenda“ ist ein starkes Statement in schwierigen Zeiten.


Panda Bear – „Buoys“

Wie würden die Everly Brothers klingen, wenn ihnen jemand ein Effektgerät aus der Zukunft gebracht hätte? Mit „Buoys“ liefert Panda Bear einen Teil der Antwort auf diese Frage.

Panda Bear Buoys Review Kritik

The Lemonheads – „Varshons 2“

Neue Eigenkompositionen gibt es auch auf dem zehnten Album der Lemonheads nicht. Dafür zeigt „Varshons 2“, wie gut Evan Dando als Interpret von Fremdmaterial sein kann.

Lemonheads Varshons 2 Review Kritik

Metronomy Nights Out (10th Anniversary Edition) Review Kritik

Metronomy – „Nights Out“

„Nights Out“ war das Album, das Metronomy den Durchbruch brachte. Zum zehnten Geburtstag gibt es eine gelungene Neuauflage mit teils unveröffentlichten Demos, Raritäten und B-Seiten obendrauf.


Jungstötter – „Love Is“

Statt auf Synthie-Kitsch wie mit seiner früheren Band Sizarr macht Jungstötter als Solist auf Nick Cave – das funktoniert auf „Love Is“ erstaunlich gut.

Love Is Jungstötter Review Kritik