Adam Brooks


Draufgeschaut: Vielleicht, vielleicht auch nicht

Ein Papa muss seiner 10-jährigen Tochter von seinen früheren Liebschaften erzählen und erkennt: Selbst ein scheinbar normales Liebesleben muss auf Kinder unverzeihlich und skandalös wirken. Dank dieser einfachen Idee wird „Vielleicht, vielleicht auch nicht“ zu einer famosen Romantischen Komödie.

Will (Ryan Reynolds) muss seiner Tochter April (Isla Fisher) sein Liebesleben erklären.