Kritiken

Kritiken und Rezensionen von Kinofilmen, Fernsehfilmen und DVDs.


Keine Zeit zu sterben Review Kritik

James Bond 007: Keine Zeit zu sterben

Eine Bio-Waffe bedroht die Welt, dehalb muss 007 zurück in den Einsatz. „Keine Zeit zu sterben“ ist klug, aktuell und wahrt die Chance auf einen neuen Bond.


The Voyeurs

Thomas und Pippa beziehen eine neue Wohnung und werden dort zu Spannern. „The Voyeurs“ setzt ein bekanntes Thema betont modern (und nicht immer plausibel) um.

The Voyeurs Review Kritik

No Direction Home - Bob Dylan Review Kritik

No Direction Home – Bob Dylan

Martin Scorsese zeigt in „No Direction Home“, wie Bob Dylan zwischen 1961 und 1966 vom Nobody zum Messias wurde. Die Doku zeigt Dylan aber auch als Erfinder, Schauspieler und Opportunist.


Der Unsichtbare

Cecilia wird von ihrem Mann tyrannisiert – anscheinend sogar noch nach dessen Tod. „Der Unsichtbare“ macht daraus originellen Spuk mit Gender-Sensibilität.

Der Unsichtbare Review Kritik

Borat Anschluss Teil 2 Kritik

Borat Anschluss Movielfilm

Der kasachische TV-Journalist Borat wird in die USA geschickt, um die Beziehungen seines Landes zur Trump-Regierung zu verbessern. Sacha Baron Cohen macht daraus einen Heidenspaß mit vielen Cringe-Momenten.


New Kids Nitro

„New Kids Nitro“ ist wie der erste Teil der Reihe sagenhaft geschmacklos, derb und trashig. Wer das nicht lustig findet, verleugnet den Proll, der in uns allen steckt.

New Kids Nitro Filmkritik

1942 Ostfront Review Kritik

1942 Ostfront

„1942 Ostfront“ ist ein kruder Kriegsfilm, der eine wichtige Schlacht des Zweiten Weltkriegs aus russischer Sicht erzählt, inklusive Pathos und Propaganda.


Freies Land

Mecklenburg, 1992: Ein Ost- und ein West-Kommissar ermitteln in einer Mordserie. „Freies Land“ inszeniert die Wende-Nachwehen als ästhetischen Thriller.

Freies Land Review Filmkritik

Schöne Bescherung Review Kritik

Schöne Bescherung

„Schöne Bescherung“ ist eine Kult-Weihnachtskomödie, vor allem aber eine Paraderolle für Chevy Chase: Denn er zeigt hier als Clark Griswold all das, wofür das Fest der Liebe eben nicht steht.


Stille Nächte

„Stille Nächte“ hinterfragt mit viel Liebe zu seinen Figuren die Rituale und Konventionen zu Weihnachten und führt vor Augen: Das Fest der Liebe ist ein großes Schauspiel.

Stille Nächte Kritik Review

Die Reifeprüfung

Benjamin (20) beginnt eine Affäre mit einer verheirateten Frau und verliebt sich dann in ihre Tochter. „Die Reifeprüfung“ vereint Humor und Ernsthaftigkeit.


Inside Man

Ein Bankraub, der perfekt geplant wirkt, eine zweite Ebene und politische Seitenhiebe: „Inside Man“ ist spannend und originell, aber etwas überfrachtet.

Inside Man Review Kritik

Jazzclub Review Kritik

Jazzclub

Helge Schneider erzählt in „Jazzclub“ von einem erfolglosen Musiker, der an sein früheres Ich erinnert – ernster und noch abseitiger als sonst.


Logan Lucky

Die Logans wollen sich die Einnahmen eines Autorennens unter den Nagel reißen. Steven Soderbergh macht daraus eine Hillbilly-Version von „Ocean’s 11“.

Logan Lucky Review Kritik