Kirsten Fuchs


Durchgelesen: Kirsten Fuchs – „Mädchenmeute“ 1

Sieben Teenager-Mädchen verbringen die Sommerferien ganz alleine im Wald. Die Welt rätselt derweil, wo die „Mädchenmeute“ abgeblieben ist. Kirsten Fuchs macht daraus einen sehr originellen Roman, der gekonnt die Balance zwischen Jugendbuch-Tauglichkeit und Erwachsenen-Unterhaltung wahrt.

Sieben Mädchen zwischen 13 und 16 bilden die "Mädchenmeute".