Domino


Cat Power Covers Review Kritik

Cat Power – „Covers“

Cat Power klingt auf „Covers“ zugleich souverän, cool und leidenschaftlich – und verleiht den unterschiedlichsten Vorlagen eine neue Identität.


Villagers Fever Dreams review Kritik

Villagers – „Fever Dreams“

Delirium und Reflexion vereinen Villagers auf „Fever Dreams“ ebenso gekonnt wie das Verarbeiten des Lockdowns und die Bedeutung von Menschlichkeit.


Real Estate Half A Human Review Kritik

Real Estate – „Half A Human“

„Half A Human“ ist so etwas wie die Corona-EP von Real Estate. Ihre Ästhetik passt bestens in die Pandemie, und die neuen Songs sind eine Brücke in die Zeit danach.


Animal Collective Crestone Review Kritik

Animal Collective – „Crestone“

Geologist und Deakin vom Animal Collective haben einen Soundtrack gemacht. „Crestone“ klingt wie der Schauplatz des Films: eine Wüstenstadt.


The Kills Little Bastards Review Kritik

The Kills – „Little Bastards“

20 Nicht-Album-Songs aus den Jahren 2002 bis 2009 haben The Kills auf „Little Bastards“ versammelt. Die Compilation zeigt, wie eigenständig und vielseitig das anglo-amerikanische Duo ist.


Dirty Projectors – „5 EPs“

„5 EPs“ fasst zusammen, was Dirty Projectors 2020 an Vielfalt und Innovationskraft zu bieten hatten. Die wichtigste Botschaft: Wir sind eine Band!

Dirty Projectors 5 EPs Review Kritik

Seamus Fogarty A Bag Of Eyes Review Kritik

Seamus Fogarty – „A Bag Of Eyes“

Seamus Fogarty sucht auf seinem dritten Album „A Bag Of Eyes“ ganz bewusst Widersprüche und Kollisionen. Am liebsten lässt er sein Folk-Fundament von elektronischen Sounds auf die Probe stellen.


Dirty Projectors – „Super João“

Nummer drei der fünfteiligen EP-Reihe von Dirty Projectors widmet sich Frontmann Dave Longstreth. Nicht nur der Titel von „Super João“ klingt dabei exotisch.

Dirty Projectors Super João Review Kritik