Hingehört: Boy Hits Car – „Boy Hits Car“


Boy Hits Car: alles hineingesteckt, und doch keinen Schritt voran gekommen.

Künstler Boy Hits Car
Album Boy Hits Car
Label Wind-Up Records
Erscheinungsjahr 2001
Bewertung **

Echte Kumpels seit der Grundschule. Band gegründet. Schlagzeuger per Zeitungsanzeige gefunden. Jahrelang Auftritte praktisch ohne Publikum. Trotzdem alles gegeben. „Blut, Schweiß und Tränen“, wie Bassist Scott sagt. Demos aufgenommen. Geflopptes Indie-Album.

Vorgruppe für Papa Roach. Neuer Plattenvertrag, diesmal Vertrieb vom Major Sony. Noch ein Album aufgenommen, selbstbetitelt. Alles hineingesteckt. Jede Menge Pathos, noch mehr Energie. Up-to-date-sound, Grunge-Sensibilität trifft Metal-Härte, ruhig auch mal eine akustische Gitarre. Mit dem an die Red Hot Chili Peppers erinnernden Unheard um ein Haar einen Hit geschrieben. Kompetent musiziert, aber ohne Überraschungen.

Boy Hits Car sind der beste Beweis dafür, dass sich die amerikanische Rockmusik derzeit nicht mehr nach vorne, sondern nur noch in die Breite entwickelt.

Dass schlimme Musik meistens schlimme Frisuren mit sich bringt, beweist auch der Clip zu Man Without Skin:

Boy Hits Car bei MySpace.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.