Hingehört: T.V. Smith – „Useless – The Very Best Of“ 1


Gemeinsam mit den Toten Hosen hat TV Smith seine Hits versammelt.

Künstler T.V. Smith
Album Useless – The Very Best Of
Label JKP
Erscheinungsjahr 2001
Bewertung ****

Campino hat nicht nur eine große Klappe, sondern auch ein großes Herz. Der Chef der Toten Hosen öffnet für bedürftige Fußballvereine schon mal die Portokasse und für in Vergessenheit geratene Punk-Ikonen ohne Plattenvertrag gelegentlich auch die Studiotür.

Schon auf ihrem 1991er Album Learning English, Lesson One coverten die Hosen Gary Gilmore´s Eyes, im August 1977 ein Top20-Hit für die Adverts. Nun nahmen sie mit dem ehemaligen Adverts-Boss T.V. Smith dessen beste Songs komplett neu auf.

Damit tun sie nicht nur einem ihrer Helden einen Gefallen, sondern auch allen Freunden melodiehaltigen Punkrocks. Denn die Hosen klingen hier als Backgroundband fast wieder wie die Opelgang, enorm frisch und spielfreudig. Und T.V. Smith entpuppt sich auf Useless – The Very Best Of T.V. Smith als überaus kompetenter Songschreiber und vor allem als guter Texter.

Wie es sich für einen Urpunk gehört, wird dabei reichlich kritisiert, protestiert und angeprangert. „I ate a suicidal breakfast and I still feel sick / I´ve got a half-life here and I´m stuck with it / but I count my blessings and say my prayers / cause half the world is hungry and most of it is scarded“, heißt es etwa in Immortal Rich. Vielen Songs hört man an, dass sie Kinder der Thatcher-Ära sind. T.V. Smiths Texte sind dabei allerdings nie penetrant politisch.

Im Gegensatz zu vielen Kollegen hat T.V. Smith sogar Humor. Schließlich hat er diese seine eigene Werkschau „Nutzlos“ genannt. Dabei ist der Titelsong am Schluss des Albums bereits mindestens die siebte Hymne auf dieser Platte. Auch der einzig neue Song Only One Flavour steht dem in nichts nach: „My life was like a motorway / my wheels were square / sometimes I wonder how I got anywhere.“ Der unverständliche Misserfolg hat T.V. Smith wohl etwas zu selbstkritisch gemacht.

Im Clip zu Only One Flavour sehen die Toten Hosen auch wieder wie die Opelgang aus (weil alles schwarz-weiß ist). Und Campino drängt sich mit schwarzen Haaren ins Bild:

TV Smith bei MySpace.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Ein Gedanke zu “Hingehört: T.V. Smith – „Useless – The Very Best Of“