Clap Your Hands Say Yeah


Hingehört: Strand Of Oaks – „Heal“

Seine Musik, seine Ehe, sein Aussehen – mit nichts davon war Timothy Showalter alias Strand Of Oaks im Jahr 2012 zufrieden. Er flüchtete sich in einen Arbeitsrausch und schrieb massenweise Songs. Das Ergebnis ist „Heal“, sein viertes Album.

Katharsis ist ein wichtiges Motiv auf "Heal".

Clap Your Hands Say Yeah sind auf "Hysterical" kaum wiederzuerkennen.

Clap Your Hands Say Yeah – „Hysterical“

Sänger Alec Ounsworth klingt noch immer, als würde er auf glühenden Kohlen vor dem Leibhaftigen davonrennen. Ansonsten sind Clap Your Hands Say Yeah auf ihrem dritten Album kaum wiederzuerkennen.


Hingehört: My Morning Jacket – „Circuital“

My Morning Jacket kommen aus Louisville, Kentucky – der Geburtsstadt von Chuck Berry. Mit ihrem sechsten Album „Circuital“ zeigen sie, wie famos der gute, alte Rock’N’Roll nach wie vor funktionieren kann.

Klassisch, aber nicht altbacken: "Circuital".

Futter für die Ohren mit Fettes Brot, Bodi Bill und Clap Your Hands Say Yeah

Schräge Posaunen, cooler Gesang, komplexe Beats – so klingt das neue Album von Bodi Bill, und so klingt auch der Titelsong What?, den man hier herunterladen kann. Mit seinem geheimnisvollen Text und der enormen Eleganz ist das Stück auch längst zum einem Höhepunkt im Live-Programm der Berliner geworden. Zu bewundern […]

Fettes Brot machen Pause, verschenken aber noch einen Remix. Foto: Verstärker

Liebling, ich habe die Gitarren geschrumpft!

Les Trucs, Dead Western, Times New Viking, O’Death, Conne Island, Leipzig 1

So ist das eben, wenn man Freude (man weiß ja nie, wen die mitbringen) und Familie (kann man sich ja nicht aussuchen) zusammentrommelt: Es kann passieren, dass man am Ende einen ziemlich illustren Haufen versammelt hat. Wenn da Handwerker und Akademiker, Rentner und Kleinkinder, Biobauern und verkappte Nazis hereinspazieren, fragt […]


Die besten Lieder für den Winter 1

Es ist kalt. Es schneit. Es friert. Schrecklich. Der Verkehr liegt lahm, die Schuhe sind ruiniert, die Nase läuft. Das Schlimmste daran: Der Winter dauert noch mindestens vier Monate – also noch rund doppelt so lange wie die Karriere von LaVive. Immerhin: Mit dem iPod lässt sich das Wetter ertragen. […]


Brokof machen aus "Softly, softly, catchee monkey" ein Geheimnis. Und ein Fest.

Hingehört: Brokof – „Softly, Softly, Catchee Monkey“

Künstler Brokof Album Softly, Softly, Catchee Monkey Label Goldrausch Records Erscheinungsjahr 2010 Bewertung ***1/2 „Ganz ruhig, Brauner“ will uns der Albumtitel sagen. Oder aber (für alle, die mit Richard Wagner nicht so viel anfangen können): „Ganz entspannt, immer schön langsam.“ Das führt allerdings gewaltig in die Irre. Denn Softly, Softly, […]


Hingehört: Delta Spirit – „History From Below“

Die letzte Hoffnung des Folkrock haben manche in den Kaliforniern von Delta Spirit entdeckt. Ihr zweites Album „History From Below“ hat große Momente, offenbart aber auch: Delta Spirit können keine Balladen.

Delta Spirit machen auf "History From Below" den einsamen Cowboy.

Twilight Eclipse – Biss zum Abendrot 1

Mit einem Lied auf dem Twilight-Sondtrack kann man ganze Karrieren begründen. Die neuste Auflage, „Eclipse“, liefert ein paar Einblicke, wie das funktioniert.


Hingehört: Clap Your Hands Say Yeah – „Some Loud Thunder“ 5

Künstler Clap Your Hands Say Yeah Album Some Loud Thunder Label Wichita Erscheinungsjahr 2007 Bewertung *** Die Geschichte ist natürlich so gut, dass sie auch hier noch einmal erzählt werden soll: Als die ersten Kopien von Some Loud Thunder vorab an erlesene Musikjournalisten verschickt waren, riefen nicht wenige von denen […]