Die Bartholomäusnacht


Film Die Bartholomäusnacht

Margot (Isabelle Adjani) und Henry (Daniel Auteuil) finden nach und nach zueinander.

Originaltitel La Reine Margot
Produktionsland Frankreich
Jahr 1994
Spielzeit 162 Minuten
Regie Patrice Chéreau
Hauptdarsteller Isabelle Adjani, Daniel Auteuil, Jean-Hugues Anglade, Vincent Perez, Virna Lisi
Bewertung

Worum geht’s?:

Margot, die katholische Schwester des Königs von Frankreich, heiratet Heinrich von Navarra, einen protestantischen Herzog. Mit der Ehe sollen die religiösen Konflikte im Frankreich des 16. Jahrhunderts besänftigt werden. Doch der Plan scheitert – nicht nur, weil das Paar sich nicht liebt, sondern auch weil allerlei Intrigen am Hof dem im Wege stehen. So kommt es zum Massaker der Bartholomäusnacht, die das Land ins Chaos stürzt, aber Margot und Heinrich näher zusammen bringt.

Das sagt shitesite:

In jeder Hinsicht opulentes Historiendrama. Neben der aufwendigen Ausstattung beeindrucken vor allem die Hauptdarsteller. Allerdings hat Die Bartholomäusnacht insbesondere am Beginn auch seine Längen. Etwas mehr Konzentration auf die wichtigsten Protagonisten (zumal der Film im Original auch noch La Reine Margot heißt) hätte hier gut getan.

Der Trailer zum Film:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.